Echoschall auf Facebook
Deutsch
English
Verleih für
Recording Equipment
Echoschall - Die Mikrofone

Hohner Guitaret

Hohner Guitaret

Hohner Guitaret

Exot mit außergewöhnlichem Klang

Als ehemals größter Musikinstrumentenhersteller der Welt fertigte Hohner nicht nur konventionelle Musikinstrumente wie Mundharmonikas oder Akkordeons, sondern auch eine Reihe höchst innovativer elektronischer Instrumente, die von namhaften Technikergrößen entwickelt worden waren.

Zu den erfinderischen Highlights zählen unter anderem die Multimonica (1940, Entwickler: Harald Bode), das Electronium (1952, Entwickler: Rene Seybold) oder die bahnbrechenden elektroakustischen Erfindungen des langjährigen Hohner-Ingenieurs Ernst Zacharias. Zu letzteren zählen das Pianet (1962), das legendär gewordene Clavinet (1964) und das bei Echoschall ausleihbare Guitaret (1963).

Das Guitaret ist eine Art elektrisches Lamellophon, da Spielweise und Klang afrikanischen Zupfinstrumenten wie der Kalimba ähneln. Bis auf die Spielhaltung gibt es keine Verwandtschaft mit der Gitarre.

  • Klangerzeugung
    Die Töne werden durch Fingeranschlag von Metallzungen generiert, die in drei Reihen á zwölf Zungen eingeteilt sind. Es ist für das Spielen von acht verschiedenen Akkorden ausgelegt, deren festgelegte Schemata das Akkordspiel sehr vereinfachen. Die Akkorde sind nach Vorbild des Quintenzirkels (hier: links #-Tonarten, rechts b-Tonarten) angeordnet. Die Taste auf dem Instrumentenhals muss zum Spielen gedrückt werden.

    Drei Tonabnehmer nehmen die Schwingungen der Zungen ab, der nachgeschaltete Aufwärtsübertrager leitet das Signal zum Ausgang (3-Pol-DIN-Buchse). Das Guitaret ist für den Anschluss an einen Amp konzipiert. Wer das Ausgangssignal direkt ins Mischpult leiten will, muss eine DI Box dazwischen schalten.
  • Sound
    Das Guitaret erfreut sich wegen seines malerisch-melancholischen Klangcharakters stetig wachsender Beliebtheit. Eingesetzt wird es vorwiegend bei experimenteller Musik und avantgardistischem Pop. Dabei werden – entgegen seiner ursprünglichen Konzeption – fast immer Folgen von Einzeltönen gespielt.

    Schöne Impressionen vom Guitaret-Klang liefert das im Mai 2013 erschienene Guitaret-Album, auf dem elf Titel von sechs unterschiedlichen Künstlern zu hören sind. Es kann kostenlos heruntergeladen werden.
  • Herstellungszeitraum: 1963-1965
  • Gewicht (mit/ohne Tasche): 1,5/1 kg

  • Optionales Zubehör:
  1. Manley Dual Mono Tube DI Box
  2. Lorenz V241 Tube Preamp
  3. Siemens V276 Preamp
  4. TAB V376 Preamp
  5. Telefunken V676 Preamp
  6. Moogerfooger Effektpedale
  • 1 Tag

    30 €

  • 2 Tage

    45 €
  • 1 Woche

    120 €